SG Selters - VfB Unterliederbach 2:4 (1:1).

VON MARIUS SCHÖNHERR

Nach einer zweiwöchigen Spielpause ist zum letzten Heimspiel der VfB Unterliederbach zu Gast in Oberselters. Nach der emotionalen Verabschiedung des Trainerteams geht die SGS früh in Führung, muss sich aber am Ende gegen einen Gegner geschlagen geben, der im zweiten Durchgang einen Zahn zulegt und schlichtweg den einen Tick besser als die tapferen Selterser ist. Das 2:4 ist im Endeffekt aber sicherlich kein Beinbruch.

Vor dem Anpfiff am schwülen Winterholz standen Reden, Geschenke und Fotos auf dem Tagesplan. Die Mannschaft, die Fans und der Vorstand verabschiedeten, untermalt mit einer Rede des SVO-Vorstandsvorsitzenden Peter Bieker, sein Trainerteam um Dominic Voss und Patrick Jahn. Dominic Voss, der nach dem Ausscheiden von Spielertrainer Moritz Steul im letzten Jahr das Amt übernahm, verabschiedet sich mit 37 Jahren in die Fußballrente. Auch Patrick Jahn, der seit vielen Jahrzehnten eng mit der SG Selters verbunden ist und die erste Mannschaft im Jahr 2016 übernommen hatte, legt sein Amt nieder.

Doch es wurde auch gegen den Ball getreten an diesem Nachmittag. Die erste Chance ging auf das Konto des VfB, und die hatte es direkt in sich: Nach einer Flanke von Caner Yesil schloss Dorian Miric in der Mitte ab, Niklas Muth klärte prächtig zur Ecke (5.). Bei der SG Selters landete die erste Chance direkt im Tor: Jannik Ernet passte in den Strafraum auf den freistehenden Fabian Fuchs, der die Kugel annahm und in die Maschen beförderte – 1:0 (11.). Die Führung für die Gastgeber hielt nicht lange, denn auch auf der anderen Seite stand Dorian Miric viel zu frei und nickte ein (13.). In der Folgezeit der ersten Halbzeit war Nennenswertes rar gesät, der Favorit aus Unterliederbach hatte Probleme, Kreativität auf den Platz zu bringen und der SGS blieb es verwehrt, gefährliche Chancen zu erarbeiten. Dennoch hatten vor allem die Gastgeber spielerische Lichtblicke zu setzen. Erst zu Beginn der zweiten Hälfte stellte Antonio Bianco die Zeichen auf Auswärtssieg, als er von der rechten Angriffsseite bedient wurde (52.). Die „Wassermänner“ glichen keine zehn Minuten später beinahe in Person von Justin Wolter aus, doch nachdem Jannik Ernet Yannik Walli auf die Reise schickte und dieser zu Wolter vor das Tor passte, traf er den Ball nicht (61.). Stattdessen sorgte Dorian Miric mit seinem Doppelpack für die Vorentscheidung (69.), welche kurz vor dem Ende dann doch noch einmal auf der Kippe stand: Nachdem Niklas Muth nach 79 Minuten bei einem Distanzschuss von Atahan Salmanels gut parierte, wurde es in den Schlussminuten noch einmal spannend. Benjamin Maurer ging über die linke Seite ins Dribbling und passte auf Luca Jeck, der den Ball am Torhüter vorbeispitzelte, und Luis da Conceicao diesen schlussendlich über die Linie drückte (87.). Doch auch diese Spannung keimte gar nicht erst richtig auf, denn eine Zeigerumdrehung später machte der eingewechselte David Bender mit einem Schuss ins rechte Eck den 2:4-Endstand klar. 

Nach Abpfiff des guten Schiedsrichters Nils Schock war dieses 2:4 auch dem Spielverlauf entsprechend, auch wenn sich die Selterser einmal mehr als charakterstark erwiesen hatten.

Nach dem Auftritt beider SGS-Teams standen Feierlichkeiten zum Saisonabschluss an: Neben gezapftem Bier und einem kleinen Buffet stand von nun an die Party im Vordergrund. Am kommenden Sonntag geht es zum letzten Saisonspiel nach Schierstein, bevor den scheidenden Trainern Dominic Voss und Patrick Jahn in der folgenden Saison das neue Trainerteam um Benjamin Maurer und Stefan Rieth folgt, welches gerne eine ähnliche Ära prägen möchte.

Selters: Muth, M. Stähler (62. da Conceicao), Toffeleit (70. Schmidt), Fuchs, S. Stähler, Wolter, Maurer, Pabst, Walli, Ernet, Voss (79. Jeck) - Unterliederbach: Wagner, Ali, Turan, Miric, Asbai, Bachiri (54. Guersoy), Latifi, Salmanel, Ce. Yesil (73. Bender), Biacno, Ca. Yesil - SR: Schock (Riedstadt) - Tore: 1:0 Fabian Fuchs (11.), 1:1 Dorian Miric (13.), 1:2 Antonio Bianco (52.), 1:3 Dorian Miric (69.), 2:3 Luis da Conceicao (86.), 2:4 David Bender (87.) - Zuschauer: 100

   

Kalender  

Juni 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
   
Keine Termine
   

Suchen ...  

   

Login Form  

   

Datenschutz & Impressum  

   
© ALLROUNDER