VON MARIUS SCHÖNHERR

SG Selters II - SG Nord 2:4 (1:1).

Nach dem 4:0-Sieg beim TuS Obertiefenbach geht es für die SG Selters II gegen die auf Platz drei angesiedelte SG Nord. Gegen den Aufstiegskandidaten, der mit nun 66 Toren die beste Offensive der Liga stellt, macht die SGS-Reserve eine ordentliche Partie, beraubt sich aber zum x-ten Mal in dieser Saison durch individuelle Fehler selbst seines durchaus möglichen Lohnes.

Den Aufsteiger, wie jede Woche mit einigen personellen Änderungen, erwischte es eiskalt. Nach einem Fehler in der Innenverteidigung stand es bereits nach fünf Minuten 0:1; Andrei Moise ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte mit Hilfe des Innenpfosten. Julian Haake und erneut Andrei Moise hatten in der Folgezeit das 2:0 auf dem Fuß, doch Haakes Schuss landete im Außennetz (17.) und Moises Schlenzer aus knapp 16 Metern flog am Winkel vorbei (22.). Ab diesem Zeitpunkt kam die SG Selters II gut ins Spiel. Nach einer knappen halben Stunde bediente Luca Jeck mit einem feinen Pass den gestarteten Felix Vormann, der jedoch an Nords Torhüter Johannes Gernandt scheiterte (27.). Vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff war es wieder Felix Vormann, der vor dem Schlussmann der Gäste auftauchte. Diesmal stoppte Gernandt den SGS-Außenstürmer, der Sekundenbruchteile zuvor am Ball war, mit einem Foul. Den fälligen Strafstoß setzte Kapitän Calvin Rossel am linken Pfosten vorbei - es passte irgendwie ins Bild. Mit dem Halbzeitpfiff gelang den Hausherren dann doch noch der verdiente Ausgleich: Erneut bediente Luca Jeck mit klugem Zuspiel Felix Vormann, der das Spielgerät ins Tor spitzelte (45.).

Der zweite Durchgang begann so wie der Erste: Ein wunderbarer Ball in den Lauf von Milos Jovanovic schickte der Stürmer zu Führung in die Maschen (47.). Acht Zeigerumdrehungen später hatte Christian Roos die Chance auf den Ausgleich, doch nach einer Ecke schoss er knapp am langen Pfosten vorbei. Nach einer Stunde erhöhten die Gäste auf 3:1: Im Halbfeld verlor die SGS unnötigerweise ein Kopfballduell, was sofort bestraft wurde. Andrei Moise lief allein aufs Tor zu und schnürte den Doppelpack (60.). Acht Minuten später kamen die Gastgeber dann noch einmal ins Spiel zurück. Der eingewechselte Tristan Kasteleiner setze sich stark durch und legte auf Christian Roos zurück, welcher jedoch nur die Latte traf. Den zweiten Ball versenkte Ercan Gencer unglücklich im eigenen Tor (68.). Neun Minuten vor dem Ende traf Andrei Moise aus 16 Metern nur das Lattenkreuz, ehe Milos Jovanovic zwei Minuten später seinen Doppelpack und damit den 2:4-Endstand markierte (83.).

Nach Abpfiff von Schiedsrichter Ahmet Agcadag stand eine erneut ärgerliche Niederlage aus Sicht der SGS-Reserve fest, die ohne die erneut aufgetretenen individuellen Fehler sicherlich vermeidbar gewesen wäre. Die SG Nord holte hingegen insgesamt betrachtet einen verdienten Sieg und demnach einen wichtigen Dreier im Kampf um Relegationsplatz zwei.

Am kommenden Sonntag geht es beim KOL-Absteiger VfL Eschhofen weiter.

Selters II: Schardt, M. Stähler, C. Rossel, Baus, Gotthardt, Brunner, Jeck, Roos, N. Rossel, Vormann, Gattinger (Kasteleiner, Freisinger, Knödler) - Nord: Gernandt, Stähler, Köper, Orschel, Gencer, Fröhlich, Jung, Trinz, Haake, Moise, Jovanovic (Schmidt, Eberlein) - SR: Agcadag (Kelsterbach) - Tore: 0:1 Andrei Moise (5.), 1:1 Felix Vormann (45.), 1:2 Milos Jovanovic (47.), 1:3 Andrei Moise (60.), 2:3 Ercan Gencer (68., Eigentor), 2:4 Milos Jovanovic (83.) - Bes. Vorkommnis: Calvin Rossel schießt Foulelfmeter neben das Tor (37.) - Zuschauer: 60.

   

Kalender  

August 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
   
Keine Termine
   

Suchen ...  

   

Login Form  

   

Datenschutz & Impressum  

   
© ALLROUNDER