VON MARIUS SCHÖNHERR

FC Dorndorf II - SG Selters II 2:1 (1:0).

Nach der unnötigen Niederlage bei der FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen und dem zwei Tage späteren glanzlosen Achtelfinal-Sieg im Kreispokal bei der TuS Lindenholzhausen II geht es am Sonntag beim FC Dorndorf II im 6-Punkte-Spiel darum, vieles besser zu machen. Doch schon zu Beginn der Partie auf dem Kunstrasen wird deutlich, dass weder die individuellen Fehler in der Abwehr abgeschaltet noch die Durchschlagskraft nach vorne erhöht wird.

Die Gastgeber bestimmten vom Anpfiff an den Ton der Partie und ließ der SGS-Reserve nur wenig Chancen, den Ball laufen zu lassen. Nach 14 Minuten wurde es dann zum ersten Mal gefährlich, doch den Abschluss von Gökhan Arslan, der auf einen Ballgewinn folgte, hielt Niklas Muth ohne Probleme. Nur vier Zeigerumdrehungen später hieß es dann auf unfassbare Art und Weise 1:0: Kapitän Calvin Rossel spielte einen schwer zu kontrollierenden Flugball zurück zu seinem Keeper, der diesen versuchte anzunehmen und wegzuschlagen, dabei jedoch den heranstürmenden Arslan anschoss und die Kugel ins Netz flog (18.). 60 Sekunden nach dem Schock für die „Wassermänner“ kam Philipp Freppon zu seiner ersten Aktion, doch sein Schuss streifte nur das Außennetz. Auch Emre Can versiebte kurze Zeit später die Ausgleichchance, als er nach einem Freistoß Luca Jecks zu harmlos per Kopf abschloss und FCD-Schlussmann Halgurd Taha zur Ecke klärte (26.). Zwei Minuten vor dem Pausentee hätte Arslan den Spielstand sogar noch in  die Höhe schrauben können, als er aus abseitsverdächtiger Position nur den Pfosten traf (43.).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Gäste zumindest ein wenig besser ins Spiel, die erste Chance verbuchte aber erneut der FC Dorndorf II. Johann Zahn kam nach erneuten Unstimmigkeiten in der Selterser Defensive zum Abschluss, wieder wackelte das Gebälk von Torhüter Niklas Muth – Glück für die SGS II (69.). Nur eine Minute später hatte der mitgereiste Anhang den Torschrei bereits auf den Lippen. Christian Roos verlängerte einen langen Ball passgenau in den Lauf von Jacob Kremer, der jedoch nach schwachem erstem Kontakt nicht mehr kontrolliert abschließen konnte. In dieser Phase der Partie war die SGS II dem Ausgleich am nächsten, konnte aber die wenigen Torchancen nicht nutzen. Fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit war das Kellerduell dann vermeintlich entschieden: Gökhan Arslan verlängerte per Kopf, gegen den Heber des eingewechselten Ricardo Bartoschek war Niklas Muth machtlos – 2:0 (85.). SGS-Stürmer Christian Roos sorgte dann nach einem Fehlpass der heimischen Defensive mit seinem Anschlusstreffer für eine spannende Nachspielzeit (90.), viel mehr war dann aber auch nicht mehr drin.

Nach Abpfiff von Schiedsrichter Jakob Pfeifer stand aus Sicht der Selterser Reservisten also die nächste Auswärtsniederlage, die erneut vermeidbar, insgesamt aber verdient war.

Am kommenden Sonntag steht das Derby gegen den SV Erbach an, in dem dringend gepunktet werden muss. Gelingt das nicht, geht die SG Selters II wohl schwierigen Wochen entgegen.

Dorndorf: Taha, L. Weyer, Stahl, L. Lahnstein, Schick, J. Weyer, Philipp, Stillger, Rduch, Arslan, Zahn (Bartoschek, J. Lahnstein) – Selters: Muth, Fuchs, C. Rossel, Baus, Can, Freppon, Jeck, Roos, N. Rossel, Gattinger, Müller (Kasteleiner, Kremer, Brunner) – SR: Pfeifer (Dillenburg) – Tore: 1:0 Gökhan Arslan (18.), 2:0 Ricardo Bartoschek (85.), 2:1 Christian Roos (90.) – Zuschauer: 70.

   

Kalender  

November 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
   
Keine Termine
   

Suchen ...  

   

Login Form  

   

Datenschutz & Impressum  

   
© ALLROUNDER