SG Selters – SG Winkels/Probbach/Dillhausen 2:1 (0:0).

 

VON MARIUS SCHÖNHERR

 

Der erste Gegner der SG Selters in der neuen Saison heißt, wie bereits der letzte Widersacher der abgelaufenen Saison, SG Winkels/Probbach/Dillhausen. Nachdem in der ersten Halbzeit die in der Vorbereitung erkannte Abschlussschwäche wieder deutlich wird, nutzen die "Wassermänner" im zweiten Durchgang ihre Chancen besser. Nach der Führung stellt die SGS das Fußballspielen unerklärlicherweise ein, so dass die Gäste zum Ausgleich kommen. Doch kurz vor Ultimo feiern die Gastgeber ihren "Oldie".

 

Die erste Chance im Spiel gehörte den Gästen, als sich Marius Knaak in der vierten Minute ein Herz fasste und einen 20 Meter-Schuss an die Oberkante des SGS-Tores schoss. Torhüter Muth wäre wohl ohne Chance gewesen.

Ab diesem Zeitpunkt waren es dann jedoch die Hausherren, die das Zepter in die Hand nahmen. Eine von mehreren gelungenen Flanken von Neuzugang Oliver Tausch landete bei Spielertrainer Moritz Steul, der die Kugel – etwas überrascht – am Gehäuse vorbeischoss (7.). In der 21. Minute setzte sich Dominic Voss im Strafraum durch, legte den Ball in den Rückraum auf Benjamin Maurer, doch Gäste-Keeper Marvin Kaune parierte.

Im Anschluss war es der Selterser Jan Hendrik Pabst, der nach Maurer-Vorlage freistehend aus halbrechter Position vorbeischoss (30.). Die Gäste machten zu diesem Zeitpunkt recht wenig für das Spiel und ließen immer wieder Torchancen zu. Zehn Zeigerumdrehungen vor der Pause war es wieder Benjamin Maurer, der nach eigenem Ballgewinn am Torhüter scheiterte; den Abpraller schoss Dominic Voss ans Außennetz. Kurz vor dem Pausentee setzte der lauffreudige Rechtsaußen Yannik Walli erneut Dominic Voss ein, der die Kugel links vorbei knallte.

 

Im zweiten Durchgang war es dann vorbei mit der unzufriedenstellenden Chancenverwertung der SG Selters. In der eigenen Hälfte gewann Oliver Tausch den Ball auf der rechten Seite, Yannik Walli spielte einen einwandfreien Doppelpass mit Jan Hendik Pabst, startete einen seiner unnachahmlichen Sprints, und bediente mit Querpass Dominic Voss, der das Spielgerät nur noch zur 1:0-Führung einschieben musste (51.).  In der Folgezeit ließen die Platzherren dann doch deutlich nach, was den Gästen der SG Winkels/Probbach/Dillhausen in die Karten spielte. Ein Ballverlust im letzten Angriffsdrittel ließ einen Konter der Gäste zu, den Richard Müller mit starkem Zweikampfverhalten zu klären verstand. Die darauffolgende Ecke landetr auf dem Fuß von Theodor Imherr, der sehenswert - mit Hilfe der Latte - das 1:1 markierte (71.). In den Minuten nach dem Ausgleich wirkten die Hausherren ein wenig geschockt, ließen aber keine weiteren Möglichkeiten mehr zu. Im Gegenteil: Je näher der Schlusspfiff rückte, umso mehr hatte man das Gefühl, dass das Team um Kapitän Samuel Stähler die drei Punkte in Selters lassen wollte. In der 88. Spielminute war es dann soweit: Nach einer schönen Kombination von Samuel Stähler und Moritz Steul legte der Spielertrainer quer auf Dominic Voss, der überlegt den Siegtreffer besorgte.

 

Als der insgesamt gute Schiedsrichter Erol Yilmaz die Partie abpfiff, stand der Auftaktsieg der SG Selters, der, wenn man die Spielanteile betrachtet verdient war, fest. Die Gäste verkauften sich dennoch wacker, wirkten aber in der Offensive zu harmlos.

 

Am kommenden Mittwoch geht es für die SG Selters zum Gruppenliga-Absteiger SV Elz.

 

   

Kalender  

November 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
   
Keine Termine
   

Suchen ...  

   

Login Form  

   

Datenschutz & Impressum  

   
© ALLROUNDER