Welch ein grandioser Erfolg: Durch das 2:0 gegen eine starke SG Winkels/Probbach/Dillhausen darf die SG Selters an der Aufstiegsrunde zur Gruppenliga Wiesbaden teilnehmen. Auch im vierzehnten Spiel nacheinander bleibt die SGS unbesiegt und spielt letztlich mit 73 Punkten die beste Saison ihrer Vereinsgeschichte.

Die nervliche Anspannung war von der ersten Minute an zu spüren. Die Gäste, die vor dem Spiel noch einen Punkt zum sicheren Klassenerhalt gebraucht hatten, wirkten hochmotiviert und waren ganz gut im Spiel. Dennoch waren es die Hausherren, die die klar besseren Chancen aufweisen konnten. Nach Zuspiel von Benjamin Maurer schloss Moritz Steul aus 16 Metern ab, doch Torwart Dominique Mann lenkte das Spielgerät an die Latte (12.). Selbiges gelang dem Schlussmann auch 180 Sekunden später, als Dominic Voss abgezogen hatte (15.). Bei der folgenden Ecke köpfte Jan Hendrik Pabst am zweiten Pfosten vorbei (16.). Die zweifelsfrei größte Chance besaß aber Yannik Walli: Nach einem Luftloch in der Gäste-Defensive legte Moritz Steul den Ball quer, doch Florian Meuser klärte für seinen bereits geschlagenen Torhüter spektakulär per Grätsche auf der Linie (20.). Kurz danach stand wieder Dominique Mann im Blickpunkt, als er einen Kopfball von Dominic Voss parierte (22.). Dass auch die SG Winkels/Probbach/Dillhausen Akzente setzte, belegte Minute 31: Louis Schlicht verfehlte mit seinem 18-Meter-Schuss das Tor knapp. Die Führung der Gastgeber hätte spätestens sieben Minuten vor der Pause fallen müssen, doch Dominic Voss, der sich technisch stark behauptete, schloss zu zentral ab (38.).

Nach Wiederbeginn waren es die Gäste, die das erste Ausrufezeichen setzten, als Sascha Reitz aus halbrechter Position knapp am linken Pfosten vorbei zielte (49.). Dann passierte lange Zeit nichts. Selters war zwar optisch überlegen, wirkte aber vor allem beim letzten Pass unkonzentriert. Mehr als ein paar Halbchancen sprangen nicht heraus. Die Erlösung folgte dann aber in der 71. Spielminute: Nach einem feinen Angriff lenkte Adrian Schäfer eine scharfe Hereingabe von Nils Toffeleit unglücklich in die eigenen Maschen - 1:0. Die Gäste mussten noch kommen und öffneten fortan ihre Pforten. Selters fuhr Konter um Konter, versäumte jedoch durch Dominic Voss' Heber die Entscheidung (83.). Wenig später war Moritz Steul Nutznießer eines Abwehrfehlers, steuerte alleine Richtung Gästegehäuse zu und behielt die Nerven - 2:0 (84.). Mehr passierte nicht mehr.

Nach Abpfiff des guten Schiedsrichters Torben Ebeling stand ein am Ende vollauf verdienter Sieg der Selterser, der aber lange am seidenen Faden hing. Ab sofort läuft die Vorbereitung für die beiden Bonusspiele gegen den Rheingau-Taunus-Vertreter SV Hallgarten. Anstoß im Hinspiel ist am kommenden Donnerstag um 13 Uhr.

   

Kalender  

Juni 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
   
Keine Termine
   

Suchen ...  

   

Login Form  

   

Datenschutz & Impressum  

   
© ALLROUNDER