Nach dem empfindlichen 0:7 bei der SG Niedershausen/Obershausen war vor dem Spiel gegen die SG Merenberg im Lager der SG Selters eines klar: Die Mannschaft wollte und musste eine Reaktion zeigen. Das große Ziel, mit Beginn der Winterpause die 40-Punkte-Marke zu durchbrechen, erreichen die "Wassermänner" schließlich. Beim 4:0 überzeugt die Selterser Mannschaft im Kollektiv. Die SGS-Spieler dürfen sich glücklich schätzen, denn noch nie hatte die SG Selters zur Winterpause 40 Punkte.

In der Anfangsphase begegneten sich beide Teams mit offenem Visier. Merenberg deutete im Spiel nach vorne zweifelsfrei seine Qualitäten an, traf aber auf eine Selterser Defensive, die sich von der Vorwoche gut erholt präsentierte. Wenn es aber gefährlich wurde, waren die Gastgeber an der Reihe. Jan Hendrik Pabst gab nach Rückpass von Moritz Steul den ersten Warnschuss ab, den SGM-Keeper Sebastian Marek problemlos parierte (6.). Deutlich gefährlicher wurde es da schon nach einer guten Viertelstunde, als der Gäste-Keeper einen Volley von Dominic Voss zur Ecke klärte (16.). Auch bei einem Steul-Schlenzer, der auf dem Tordach landete, deutete Selters an, dass es gewillt war, seine Heimstärke beizubehalten. Sehenswert war dann der Führungstreffer: Nach einem Angriff über Benjamin Maurer und Dominic Voss ließ Moritz Steul das Spielgerät durch die Beine rollen, Yannik Walli behauptete sich mit einer Körpertäuschung und schloss trocken ins linke Eck zum 1:0 ab (18.). Merenberg musste kommen, und tat das auch. Erstmals erwähnenswert musste SGS-Torhüter Nicholas Schardt bei einem Freistoß von Sergiu Scarlatescu eingreifen, der an Freund und Fein vorbei Richtung lange Ecke flog (29.). So richtig zielstrebig agierten die Gäste allerdings ab diesem Zeitpunkt nicht mehr. Anders die Gastgeber, die nach einem Konter über Moritz Steul und Benjamin Maurer den zweiten Treffer noch verpassten (31.). Mit einem Doppelschlag noch vor der Pause war die Partie vorentschieden: Der auffällige Benjamin Maurer spielte Moritz Steul frei, dessen strammen Schuss Torhüter Marek nach vorne abwehrte, und Benjamin Maurer musste nur noch einschieben - 2:0 (37.). Nach Zuspiel von Dominic Voss hob Yannik Walli technisch versiert die Kugel über den Gästeschlussmann und vollendete zum 3:0 (38.).

Selters präsentierte sich auch nach dem Seitenwechsel wie aus einem Guss und vergab durch Benjamin Maurer nach starker Einzelleistung das mögliche 4:0 - Sebastian Marek parierte Maurers "Pieke-Abschluss" (51.). Wenig später folgte dann die endgültige Entscheidung: Bei einem Befreiungsschlag von Torwart Nicholas Schardt präsentierte sich Merenbergs Abwehr im Tiefschlaf, Benjamin Maurer erlief den Ball und schloss überlegt zum 4:0 ab (57.). Im Anschluss zeigten die Gäste, dass sie den deutlichen Rückstand nicht auf sich sitzen lassen wollten. Sebastian Orendis 20-Meter-Schuss flog knapp über die Latte (68.), ehe die SGM ihre einzige richtige Torchance hatten: Nach einer Flanke von der rechten Seite tauchte Christian Schmechel vor dem Tor auf, scheiterte aus spitzem Winkel aber an der Fußabwehr Nicholas Schardts (77.). Die Platzherren versäumten kurz vor dem Ende durch Dominic Voss sogar noch den fünften Treffern.

Nach Abpfiff des guten Schiedsrichters Neil Waterman stand ein letztlich vollauf überzeugender Sieg der SG Selters, die sich damit für die zuletzt schwachen Auftritte rehabilitierte. Mit nunmehr 40 Punkten und Tabellenplatz vier haben sich die "Wassermänner" in eine gute Position für das Jahr 2019 gebracht.

Am 24. Februar startet dann die Restsaison mit dem Auswärtsspiel beim SC Offheim.

   

Kalender  

Dezember 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
   
21 Dez 2018;
07:30PM -
Weihnachtsfeier Senioren + AH im Spuk
   

Suchen ...  

   

Login Form  

   

Datenschutz & Impressum  

   
© ALLROUNDER