SGS Senioren  

   

SGS AH  

   

SGS Frauen  

   

SV Oberselters  

   

SV Niederselters  

   

Kalender  

November 2018
S M T W T F S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
   

VON LARS GENDRITZKI

Schon vor Anpfiff des Gastspiels der zweiten Selterser Garnitur war klar, dass die 90 Minuten auf dem Limburger Staphanshügel kein Selbstläufer werden würden. Durch einige Ausfälle dezimiert, reiste die Mannschaft mit nur einem Auswechselspieler in die Domstadt und es entwickelte sich ein temporeiches Spiel, welches auch durchaus einen anderen Sieger hätte sehen können. Dank Torjäger Christian Roos, der spät den Siegtreffer besorgt, reicht es für einen 3:2-Auswärtssieg.

Vielleicht hätte das Spiel einen anderen Verlauf genommen, wenn die Gastmannschaft die Chancen in der Anfangsphase durch Florian Philippsen (10., 12.) oder Nico Rossel (16.) hätte nutzen können. Doch diese fanden nicht den Weg ins Tor und die Heimelf kam peu a peu besser ins Spiel.  Nach weiteren Chancen auf beiden Seiten, war ein Eigentor der Gastgeber eine Art Doesenöffner. Jacob Kremer hatte bei dieser Aktion von der rechten Seite geflankt. Der Ausgleich fiel in der 65. Minute. Auch wenn dieser sicher nicht unverdient war - die Heimelf gerade vor der Pause einige gute Chancen ausgelassen -  war das Zustandekommen doch schon sehr glücklich. Limburg 07 II bekam einen mindestens sehr zweifelhaften Strafstoß zugesprochen, den Zeljko Maruna sicher verwandelte. Im weiteren Verlauf gab es weitere gute Gelegenheiten auf beiden Seiten, ehe der umtriebige Jacob Kremer letztlich eine Hereingabe von Nico Rossel sehenswert zum 1:2 vollendete (77.). Die Führung hielt allerdings nicht lange, denn gut fünf Minuten später gelang "Oldie" Frank Pingitzer im 16er an den Ball, brachte sich in Schussposition und schloss trocken ab – 2:2. Doch dem nicht genug, beide Mannschaften wollten sich nicht mit einem Punkt zufrieden geben und spielten auf Sieg. Während Limburgs größte Chance allerdings in den Händen des wieder einmal guten Selterser Torstehers Muth landete, konnte Teamkollege Christian Roos bei einem Kontor seine ganze Klasse zeigen. Er überspielte seinen Gegenspieler und schloss eiskalt zum 2:3 ab (86.).

Ohne Zweifel erwischte Selters II eher einen seiner schlechteren Tage und hatte schließlich das Glück auf seiner Seite – ein Unentschieden wäre sicher das verdiente Ergebnis gewesen. Einen mindestens genauso schlechten Tag erwischte aber auch Schiedsrichter Kaya, der oftmals selbst nicht wusste, was er da gerade entschieden hatte.

Für die SG Selters II wird es wichtig sein, wieder in Form zu kommen, steht doch nach dem Wochenspiel gegen die SG Villmar/Aumenau II am kommenden Sonntag das Topspiel beim SC Dombach an.

 

   

Suche in allen Seiten  

   

Login Form  

   

Datenschutz & Impressum  

   
© ALLROUNDER