SGS Senioren  

   

SGS AH  

   

SGS Frauen  

   

SV Oberselters  

   

SV Niederselters  

   

Kalender  

November 2018
S M T W T F S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
   

Nach dem torlosen Unentschieden beim FCA Niederbrechen stehen die personellen Voraussetzungen der SG Selters vor dem Gastspiel bei der SG Oberlahn unter einem denkbar schlechten Stern. Während des Spiels dreht sich die Negativ-Spirale weiter, Pech kommt hinzu, und der unfassbar grauenhafte Untergrund in Kirschhofen gibt den Akteuren dann endgültig den Rest. Dennoch verkauft sich Selters ordentlich, versäumt aber vor allem in der ersten Halbzeit das Toreschießen. Am Ende freut sich die SG Oberlahn über einen 2:0-Sieg.

Die Lust auf das Topspiel des Kreisoberliga-Spieltags war bei beiden Mannschaften etwas getrübt, denn auch die Gastgeber wirkten nicht so, als hätten sie Spaß gehabt, auf dem unebenen Wiesenplatz in Kirschhofen zu kicken. Das einzig Positive an dieser Tatsache: Beide Mannschaften mussten versuchen, das Beste daraus zu machen. Für Fußball-Ästheten waren die 90 Minuten allerdings nichts, denn es sollte einzig und allein um Kampf und intensive Zweikämpfe gehen. Die Gäste erwischten dabei den deutlich besseren Start und hätten bereits nach sieben Minuten führen können: Nachdem sich Moritz Steul gut durchgesetzt hatte, verhinderte ein Oberlahner Abwehrbein auf der Torlinie den Einschlag (7.). Immer wenn es den Gäste gelang, den Ball in der Offensive zu behaupten, wurde es gefährlich. So auch nach einer guten Viertelstunde, als Dominic Voss' Kopfball nach Steul-Flanke um Haaresbreite am rechten Winkel vorbeiflog (17.). Der Torjäger musste bald darauf verletzt ausgewechselt werden, was dazu führte, dass der Grippe-geschwächte Defensivaktuer Richard Müller als einzige Spitze agierte. Die Platzherren kamen fortan besser in die Partie, trafen aber vor allem im letzten Drittel oftmals die falsche Entscheidung oder die SGS-Defensive war auf der Hut. Chancen hatten nach wie vor nur die Selterser. In der 33. Minute zeigte SGO-Keeper Rokas Kazdailis sein ganzes Können, als er einen Schuss von Philipp Freppon grandios aus dem Winkel fischte. Noch klarer wurde es sechs Zeigerumdrehunge vor der Pause, als sich für die "Wassermänner" eine Drei-gegen-Eins-Situation ergeben hatte: Moritz Steul bediente Philipp Freppon, der freistehend an der guten Reaktion von Rokas Kazdailis scheiterte (39.). Es bestand kein Zweifel daran, dass der Keeper seinen Farben mit starken Paraden vor einem Pausenrückstand bewahrte.

Nach Wiederbeginn änderte sich das Bild zunächst nicht. Gefühlt kam die SGO nicht gut aus der Kabine, während Selters - allerdings ohne große Torchancen - Oberwasser hatte. Doch das änderte sich mit einer Szene, die das Spiel schließlich zum Kippen brachte. Nach einem Freistoß-Aufsetzer von Marian Dillmann, den SG-Towart Nicholas Schardt nicht richtig festhalten konnte, war Leon Ludwig aus dem Gewühl heraus zur Stell und schoss zum 1:0 ein (58.). Der Gegentreffer tat den Gästen sichtlich weh, denn fortan waren es die Gastgeber, die zu Chancen kamen. Marco Cromm passte von der linken Seite auf den kurzen Pfosten, wo Daniel Heimann aus kurzer Distanz über das Tor zielte (60.). Von Selters kam in der Folge nicht mehr viel. Vielmehr musste sich das Team um Kapitän Samuel Stähler bei ihrem Keeper bedanken, dass es nicht schon frühzeitig geschlagen war. Christian Kopp scheiterte nach starker Einzelleistung ebenso am Torhüter wie Leon Ludwig, dessen Kopfball Schardt prächtig parierte (69.). Auch bei einem Freistoß Marian Dillmanns war der Keeper zur Stelle und lenkte das Spielgerät über die Latte (83.). Fünf Minuten vor dem Ende sorgte Marian Dillmann nach einem von wenigen ansehnlichen Spielzügen für die Entscheidung - 2:0 (85.).

Nach Abpfiff des guten Schiedsrichters Daniel Velten stand ein aufgrund der zweiten Hälfte gerechter Sieg der SG Oberlahn. Die SG Selters versäumte im ersten Durchgang, die sich bietenden Gelegenheiten in Tore umzumünzen. Dennoch präsentierten sich die "Wassermänner" angesichts der personellen Geschehnisse vor und während dem Spiel ordentlich, auch wenn nichts Zählbares dabei herausgesprungen war.

Bereits am Donnerstag empfängt die SG Selters Spitzenreiter TuS Frickhofen in Oberselters.

   

Suche in allen Seiten  

   

Login Form  

   

Datenschutz & Impressum  

   
© ALLROUNDER