22.02.2015 JSG Selters/Erbach   :   TSG 1846 Mainz-Kastel 1:0 (1:0)

Die JSG Selters/Erbach musste mit ihrem extrem dünnen Spielerkader auch noch den kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfall von Simon Litzinger verkraften. Die Erste Hälfte konnte aber noch einigermaßen offen gestaltet werden. Der Abwehrverband der Heimmannschaft stand relativ sicher und es konnten einige gefährliche Angriffe auf das gegnerische Tor von Mainz-Kastel gestartet werden. Nach einem Zuckerpass von Mark Freihube in den Laufweg des Selterser Stürmers Tom Rieth, schloss dieser eiskalt per Lupfer zur 1:0 Führung in der 9. Spielminute ab. Jannick Wuttich hatte noch zwei Einschussmöglichkeiten (14.) und (25.), konnte diese aber nicht nutzen. Zudem musste die JSG auch noch ihren zweiten Stürmer, Denis Brdar, Mitte der ersten Halbzeit verletzungsbedingt durch den etatmäßigen Torhüter Leon Gröschen ersetzen. Dieser konnte aber auch als Feldspieler überzeugen.
Nach Wiederanpfiff verteidigte die Heimmannschaft mit Mann und Maus und konnte nur noch gelegentlich gefährliche Nadelstiche in Richtung des TSG Tores setzen.
Clemens Heinrich hielt den Kasten der Wassermänner mit tollen Paraden sauber und der Selterser Abwehrverband warf sich mit vollem Einsatz in alle Zweikämpfe. Ein Abseitstreffer der Gäste wurde durch den gut leitenden Schiedsrichter Jörg Komorowski (Villmar) regelkonform nicht anerkannt. In der Endphase des Spieles hätte Colin Jones sogar noch einem Konter zur 2:0 abschließen können, sein Schuss ging jedoch knapp über die Torlatte.
Mit dem Abpfiff nach über sechs Minuten Nachspielzeit stand am Ende ein überaus glücklicher Sieg für die JSG Selters/Erbach zu Buche und Mainz-Kastel trat ohne Punkte enttäuscht die Heimreise an.

Hochkarätig besetzter Budenzauber der JSG Selters/Erbach!

Am Sonntag, dem 25.01.2015 messen sich in der Dreifeldsporthalle in Niederselters fantastische Teams der U12-Junioren (D-Junioren) aus den verschiedensten DFB-Leistungszentren.

Das Teilnehmerfeld verspricht hochkarätige Teams:

Eintracht Frankfurt
SV Wehen Wiesbaden
FSV Frankfurt
Fortuna Köln
1. FC Saarbrücken
FSV Mainz 05
JSG Wieseck
SG Selters/Erbach

Gespielt wird in zwei Gruppe mit jeweils vier Teams.
Startschuss ist um 11 Uhr, gegen 16 Uhr soll die hervorragend organisierte Veranstaltung ihr Ende finden.
Der Eintritt ist selbstverständlich frei und für guten und vor allem attraktiven Jugendfußball dürfte angesichts dieser Tatsache gesorgt sein.

Attachments:
Download this file (D-Spielplan 25 01 2015-1.pdf)D-Spielplan 25 01 2015-1.pdf[ ]88 kB
Spielbericht JSG Selters/Erbach II - JSG Hadamar/Ahlbach/Oberweyer II    5:1(2:0)
 
Das Spiel geht sehr turbulent los, denn die Gäste kommen mit dem ersten Angriff in unseren Strafraum. Janick kommt mit seiner Dynamik dazu, löst die Situation fair, der ansonsten aber gute Schiedsrichter entscheidet auf Strafstoß. Da waren keine 25 Sekunden gespielt. Doch wenn man einen guten Torwart im Tor hat, siegt dann im 1 gegen 1 die Gerechtigkeit, denn Torben pariert diesen Strafstoß überragend. Wir schütteln uns kurz und fangen an Fussball zu spielen. Wir sind feldüberlegen und schon nach fünf Minuten münzen wir diese Überlegenheit um. Der starke Niclas passt in die Mitte zu Luca, dieser ist eiskalt und erzielt das 1:0. In der Folge haben wir Chancen für mindestens 5 weitere Tore, doch der gute Torhüter der Gäste hat was dagegen. Es dauert bis zur 20. Minute bis Nico auf 2:0 erhöht. In der Pause(wieder ohne Tee…)gibt es nur warme, aber auch ein paar warnende Worte den Weg konsequent weiter zu gehen. Es geht dann wieder so weiter wie in der ersten Hälfte und wenn man dann die Spitzen ins Spiel einbindet, stechen diese auch. So wie in der 40. Minute als ein Pass den sehr gut aufgelegten Luca erreicht, dieser die Abwehrspieler stehen lässt und erneut eiskalt zum 3:0 einschießt. Der Gegner reklamiert auf Abseits und tut dies in der Folge bei jedem weiteren Angriff. Wir spielen aber unbeeindruckt, auch durch die zunehmende Härte, weiter und kommen durch Hannes zum 4:0 und schließlich durch Mateus zum 5:0. Jetzt sind 50 Minuten gespielt und wir nehmen zwei Gänge raus. Der Gegner kommt in Folge stärker auf und erzielt noch den Anschlusstreffer zum 5:1, übrigens aus einer klaren Abseitsposition heraus. Die letzten Minuten ticken herunter und es ändert sich nichts mehr am hoch verdienten Ergebnis. Die Mannschaft hat erst im vergangenen Training erfahren, das unsere Spielberichte auch bei anderen Vereinen vor deren Training verlesen werden. Das beflügelt natürlich und wir danken hiermit für den Extra-Kick.
 
Fazit: Nur wer seine Ziele klar formuliert kann diese auch erreichen. Unser Saisonziel war Spaß am Fussball zu haben und den haben wir. Weiter so !
 

JSG Dornburg 2 - JSG Selters/Erbach II   0:8(0:4)

 
Bei kühlen Temperaturen treten wir auf ungewohntem Geläuf in Elbtal gegen den Tabellenletzten an und tun uns anfangs sehr schwer. Der Hartplatz macht uns dabei mehr zu schaffen als der schwache Gegner. Wir haben nach 15 Minuten ein Chancenverhältnis von 10:0 heraus gespielt, aber keiner will reingehen. Dann kommt es zu einem Freistoß für den Gegner aus gefährlicher Position, dem ein unnötiger Zweikampf vorausging. Und wie es im Fussball mal so ist wird dieser dann auch sehr gefährlich und klatscht gegen die Latte. Wir müssen etwas tun und setzen Impulse von außen. Es kommen Leon, Isa und Daniel und mit Ihnen kommt der Tick an Torgefährlichkeit der uns vorher gefehlt hat. Nach einem Hammer von Isa kommt Nico an den Ball und staubt zum hoch verdienten 0:1 ab. Danach ist der Gegner leichter zu knacken und Daniel mit einem Doppelpack und Danny(vorbereitet von Daniel) stellen das Ergebnis auf 0:4 zur Pause. Nach der Pause in der es eigentlich außer der Chancenverwertung zu keiner Kritik kam, war dann weiter Einbahnstraßenfussball angesagt. Es dauert wieder ein paar Minuten bis es läuft, doch dann trifft Mateus zum 0:5. Danach kommt es dann zu einem Doppelpack von Luca, bei dem jetzt mit 4 Toren in zwei Spielen der Knoten geplatzt zu sein scheint. Den Schlusspunkt setzt dann Danny der damit auch einen Doppelpack erzielt hat. Auch hier kann man wieder die Chancenverwertung bemängeln, man kann auch über gewisse Eigensinnigkeiten meckern, aber bei diesem Ergebnis wäre das grober Unfug. Nach drei Spielen haben wir eigentlich bewiesen, das wir in der Quali unter Wert geschlagen wurde, nutzen tut das aber nichts. Eigentlich Schade, das jetzt Winterpause ist, denn jetzt sind wir gut im Fluss. Wir nehmen das aber mit und werden nach der Winterpause da anknüpfen, wo wir heute aufgehört haben.
 
Fazit: Klares Ergebnis, der Gegner hat keinen Schuss aus dem Spiel heraus auf unser Tor abgegeben. 3 Spiele, 9 Punkte und 18:3 Tore. Zahlen sprechen für sich
 

09.11.2014 JSG Selters/Erbach : SV Wehen     2:3 (2:0)

Die JSG Selters/Erbach verspielte eine beruhigende 2:0 Halbzeitführung und verliert am Ende, nach schwacher zweiter Hälfte, verdient mit 2:3.
Die etlichen Zuschauer sahen zu Beginn des Spieles eine zerfahrene Partie mit vielen Unterbrechungen. Geordneter Spielfluss kam auf beiden Seiten nicht auf. Mit der ersten nennenswerten Torchance für die Heimmannschaft konnte Denis Brdar mit einem Kopfball in der 14.Spielminute die 1:0 Führung erzielen. Luis da Conceicao erhöhte mit der nächsten Standardsituation nach 23. Minuten dann zur 2:0 Halbzeitführung für die JSG Selters/Erbach. Dies war für die Wassermänner eine fast hundertprozentige Torausbeute.
Nach dem Seitenwechsel stellten die Gastgeber völlig unverständlich das Fußballspielen ein. Die JSG lies sich vom Gegner, die durchweg ein Jahr jünger waren, den Schneid abkaufen. Es kämpfte, spielte und bewegte sich nur noch eine Mannschaft, nämlich die Gäste aus Wehen. Nach haarsträubendem Abwehrfehler der Hintermannschaft konnte der Stürmer aus Wehen kurz nach dem Halbzeitpfiff (34.) den Anschlusstreffer markieren. Nur zehn Minuten später enteilte wiederum ein Angreifer aus Wehen der Abwehrreihe der JSG. Er konnte nur noch durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Der fällige Foulelfmeter wurde dann mit ein wenig Glück zum 2:2 Zwischenstand verwandelt. Kamen die Stürmer der JSG Selters/Erbach im Strafraum der Gäste nochmal zum Torabschluss, so wurde viel zu umständlich agiert. Anstatt sofort abzuschließen, wurde der Ball immer wieder vertändelt. Dass dies im Fußball schon oft bestraft wurde ist bekannt und so erzielte der SV Wehen mit dem Schlusspfiff, nach einem Eckball, den verdienten 3:2 Endstand und nahm die drei Auswärtspunkte mit nach Hause. Die Spieler der JSG müssen sich die Frage stellen lassen, ob sie für den Sieg die richtige Einstellung, besonders in der 2. Halbzeit, an den Tag legten!! Der Spielführer der JSG, Mark Freihube, fehlte der Mannschaft in den letzten beiden Punktspielen an allen Ecken und Enden!!

   

Kalender  

Juni 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
   
Keine Termine
   

Suchen ...  

   

Login Form  

   

Datenschutz & Impressum  

   
© ALLROUNDER