Spielbericht JSG Hintertaunus II:JSG Selters/Erbach II 0:1(0:0)

 
Beim Spitzenspiel in Weilmünster spielte das Wetter mit und so war alles angerichtet für ein spannendes Duell. Die beiden Mannschaften haben unterschiedliche Spielanlagen, die der Gastgeber sind hohe Bälle nach vorne. Dort sollen es dann die äußerst agilen Stürmer richten. Da wir es lieber spielerisch lösen, bringen also nur Fehler den Gegner ins Spiel. Und genau so kommt es. Unsere Abwehr macht ein paar Fehler und so kommt der Gastgeber auch zu einem gefährlichen Torschuss in Hälfte 1. Wir kommen wesentlich öfter gefährlich vor das Tor, doch wir können uns nicht belohnen. So geht es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. Die Ansprache ist ruhig und sachlich, denn eigentlich wissen wir das unser Moment kommt. Und der kommt in Minute 39. Nach einem sensationellen Pass von Mateus Back, läuft Johannes Brühl allein aufs Tor, umkurvt den Torhüter und schiebt lässig zur Führung ein. Wir haben zwischenzeitlich das Spiel unter Kontrolle, können die Chancen aber weiter nicht verwerten. Das Spiel geht so weiter bleibt aber sehr spannend, denn unsere Abwehr ist nach wie vor in Geberlaune. Einen Konter der Gastgeber eliminiert der immer hellwache Torben Kouril konsequent. In der letzten Minute war er dann allerdings geschlagen, jedoch hatten wir großes Glück denn die Latte hilft uns. So kommen wir zu einem letztlich hochverdienten 1:0 Sieg und holen uns die Tabellenführung zurück. Der Lob des gegnerischen Trainers nehmen wir gerne mit nach Hause und freuen uns schon auf das Rückspiel im Juni. Aus einer guten Mannschaft ragten Hannes und Torben heraus, letzterer ist jetzt seit über 4 Stunden ohne Gegentor. Außerdem feierte Robert Roth seinen, wenn auch kurzen Einstand. Wir freuen uns auf noch mehr EInsatzzeit.
 
Fazit: Das Glück war bei den Tüchtigen, hätte aber auch anders laufen können.
 

Spielbericht JSG Selters/Erbach II - SG Merenberg  2:0(1:0)

 
Wir treffen auf einen Gegner, der sich bisher offensichtlich im Saisonverlauf unter Wert verkauft hat. Denn die Jungs zeigen ein engagiertes Spiel gegen einen pomadigen Gastgeber. Wenn man denkt, es geht wie von allein muss man halt auch mal geerdet werden. Das ist heute gelungen. Wir gehen nach knapp 2 Minuten nach einer Ecke durch Nico in Führung. Zwei Minuten vor Schluss erhöht dann Leon auf 2:0. Das was sich dazwischen abgespielt hat wird einfach verschwiegen. Wir gehen jetzt in die Osterpause und wissen, das es mit so einer Leistung im nächsten Spiel nicht langt. Aber freuen tun wir uns über die drei Punkte die wir ohne klaren Torschuss des Gastes eingefahren haben. Alles andere ist Gejammer auf hohem Niveau.
 
Spielbericht JSG Selters/Erbach 2-JSG Beselich/G/W. 2   8:0(4:0)
 
 
Im Spitzenspiel Tabellenführer gegen den Tabellenzweiten, die mit zwei Spielern mit einer Körpergröße über 1,80m antreten, war am Ende das Torschussverhältnis bei ca. 35:1, der Ballbesitz bei 80:20 und ein ähnliches Verhältnis bei den gewonnenen Zweikämpfen zu unseren Gunsten. Das 8:0 war noch sehr schmeichelhaft für die Gäste, die keinen klaren Schuss auf unser Tor brachten. Aber trotzdem war es ein hartes Stück Arbeit, denn wir gehen gleich in der 1. Minute mit 1:0 durch Danny in Führung und belohnen uns danach nicht mehr für das Powerplay-Spiel das wir vortragen. Die Gäste spielen mit einer Vierkette, unterstützt von zwei bis drei weiteren Spielern die statisch hinten drin stehen. Wir benötigen 25 weitere Minuten um das 2:0 zu machen. Das ist dann der erste Streich des 4-fach Torschützen Nico. In der 29. Minute dann der zweite Streich von Nico, direkt gefolgt vom 4:0 Halbzeitstand, den Daniel herstellt. In der Pause wird kräftig durchgewechselt, was den Spielfluss nur unwesentlich bis gar nicht hemmt.In der 39. Minute erzielt dann Dafina das 5:0. In der 48. Minute fällt dann nach einer schönen Kombination das 6:0 durch Niclas. Bevor der Schiedsrichter dann pünktlich abpfeift, macht dann Nico noch Tor 3 und 4 und so endet ein sehr einseitiges Fußballspiel mit 8:0 für uns.
 
Fazit: Ein Spiel, dessen Verlauf nicht vom Ergebnis widergespiegelt wird. Eine gute Leistung eines guten Teams.
 

22.03.2015 VfB Unterliederbach  :  JSG Selters/Erbach   1:1 (1:0)

Beim Tabellenführer aus dem Frankfurter Stadtteil stand die JSG Selters/Erbach sehr tief und machte es dem VfB Unterliederbach durch ständiges Verschieben extrem schwer, in Tornähe zu kommen. Doch nach ca. 15 Minuten erspielten sich die Gastgeber mehr und mehr Torchancen. Zweimal musste das Aluminium herhalten und mehrere Male rettete der sehr gute Torhüter der JSG Selters/Erbach, Leon Gröschen, mit Bravour. Doch eine Minute vor dem Pausentee war auch der Keeper der JSG machtlos. Ein Fehlpass im Mittelfeld beim Spielaufbau der JSG, ermöglichte den Gastgebern eine Überzahlsituation und diese wurde gekonnt zum 1:0 Führungstreffer für Unterliederbach verwertet. Diese Halbzeitführung war für die Gastgeber hochverdient.
Nach kurzer Spielzeit in der zweiten Hälfte wurde Mark Freihube ins offensive Mittelfeld der Gäste beordert und diese Maßnahme trug dann in der 42. Minute auch Früchte. Der Kapitän der JSG verlängerte per Kopf einen Flugball auf Tom Rieth und dieser konnte den herauseilenden Torhüter mit einem Lupfer zum 1:1 Ausgleichstreffer überwinden.
In der letzten Viertelstunde wollten die Einheimischen mit aller Macht den Sieg erzwingen. Die Spieler der JSG hielten aber mit Einsatzwillen, Kampf und hohem läuferischen Aufwand dagegen. Herauszuheben ist dabei Simon Litzinger, dem kein Weg an diesem Sonntag zu viel war. Zu ihrem Debüt in der Gruppenligamannschaft kam Katharina Kreuzsaler, die ihre Aufgaben gekonnt meisterte. Der Schiedsrichter leitete die Partie souverän, auch wenn dieser mit viel weniger läuferischem Aufwand auskam.

Spielbericht JSG Thalheim/Frickhofen - JSG Selters/Erbach II  0:2 (0:1)

 
HZ1: Torben, Katharina, Leon, Hannes, Mateus, Niclas, Marvin F., Luca und Johannes
HZ2: Torben, Katharina, Leon, Dafina, Mateus, Niclas(Marvin F.), Marvin H., Julian und Robert
 
Ein sonniger Morgen begrüßt uns in Frickhofen und bei besten Bedingungen treten wir gegen den Tabellenführer der KK1 an. Wir sind in der ersten Halbzeit die glücklichere Mannschaft, kam es doch zu 5 Pfosten/Latte-Treffern bei den Gastgebern. Wir haben allerdings das bessere System und so gehen wir durch Niclas in der 24. Minute in Führung. In der zweiten Hälfte kommen dann 4 Spieler, die nicht so oft in den Einsatz kommen zu Spielzeit und nutzen diese Zeit. Die ebenfalls durch zahlreiche Wechsel durchgewürfelten Gastgeber kommen aber entweder nicht zu vernünftigen Aktionen, oder der starke Torben macht die Chancen zunichte. Wir fahren zahlreiche Angriffe auf das gegnerische Tor, haben jedoch ein wenig Pech. Dann zwingt aber Katharina das Glück und schießt entschlossen zum 0:2 Endstand ein. So waren wir über beide Spielzeiten nicht nur die glücklichere Mannschaft, sondern auch die bessere. Wir schlagen eine um zwei Klassen höher spielende Mannschaft letztlich ungefährdet. Wir freuen uns über das gelungene Debüt von Robert und Julian und das Saisondebüt von Dafina. 
 
Fazit: Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit sehr gut aufgelegter Katharina und toll haltenden Torben. Die Saison kann wieder los gehen
 
Die Gastgeber sind übrigens in Top-Besetzung angetreten, während bei uns 5 Spieler nicht dabei waren !!
   

Kalender  

Juni 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
   
Keine Termine
   

Suchen ...  

   

Login Form  

   

Datenschutz & Impressum  

   
© ALLROUNDER